Punta Secca



Der feinsandige und goldfarbene Strand von Punta Secca erstreckt sich etwa über eine Länge von 6 km von Santa Croce Camerina aus und fällt flach ab. An den Seiten tauchen eindrucksvolle Felsen auf, dort, wo das schon klare Wasser noch heller und transparenter wird. Zum Sonnenuntergang übt dieser Strand eine wahrhaft eindrucksvolle Faszination aus. Der Strand wurde dank der TV Serie des „Kommissar Montalbano“ berühmt und während der Sommermonate, vor allem an den Wochenenden, kann es sehr voll werden. Die besten Zeiten, um die Schönheit des Strandes in Ruhe zu genießen sind zweifellos während der Woche sowie in der Zwischensaison im Mai, Juni und Ende September. Etwa 200 m vom Strand entfernt befindet sich ein kleiner kostenloser Parkplatz; man kann jedoch sein Auto auch in den benachbarten Seitenstraßen parken, da der Hauptplatz, an den sich der Strand anschließt, Fußgängerzone ist und für den Verkehr gesperrt ist. Dennoch kann es in der Hauptsaison schwierig sein, Parkplätze zu finden und daher lohnt es sich, morgens oder am frühen Nachmittag einen Platz zu suchen. Überall dort befinden sich Bars und Restaurants. Möchte man das Treiben des Hauptstrandes vermeiden, kann man in Punta Secca zahlreiche andere schöne Sandstrände finden, die zu Fuß über die Strandpromenade erreichbar sind.

Der Fischerort Punta Secca

Punta Secca ist eine kleine Küstensiedlung, die durch kleinere Felsformationen gegenüber dem Hauptstrand gekennzeichnet ist. Er wird von den Einwohnern "A sicca" genannt, da er sich vom Wasserspiegel aus bis zum östlichen Strand ausdehnt. Einst wichtiger Handelshafen, ist der Ort heute ein kleiner Fischereihafen, der vom 34 m hohen Leuchtturm aus dem Jahr 1853 beherrscht wird.

Am kleinen Platz beim Leuchtturm befindet sich das Haus des "Kommissar Montalbano", das durch die gleichnamige TV Serie berühmt wurde. Obwohl das Haus im Innern nicht besichtigt werden kann, pilgern tausende von Fans dorthin, nur um ein paar Fotos von der Terrasse des berühmtesten Kommissars Italiens zu schießen.

Hunderte von Touristen bevölkern während der Sommersaison die wunderschönen, goldfarbenen Strände von Punta Secca, auch wegen der zahlreichen Bars, Restaurants und Lokalen, die das Nachtleben des Ortes beleben. Dennoch hat durch die zunehmende Zahl an Touristen die typische Atmosphäre der kleinen sizilianischen Fischerorte nicht darunter gelitten: das einfache Leben, das man beim Schlendern über den kleinen Platz spürt, der Anblick der mit ihren Booten beschäftigten Fischern am Hafen und die vielen frei zugänglichen Strände, machen aus Punta Secca ein Zentrum, in dem das typische Herz Siziliens schlägt.

[tagliare]

Eigenschaften

Name:
Punta Secca
Beschaffenheit:
goldfarbener Sand, teils Kieselstrand
Ort:
Santa Croce Camerina (RG)
Ausdehnung:
600 m
Ideal für:
alle
Ausrichtung:
West-Süd-West
Services:
Bar, Restaurant, Vermietung Strandausstattung, Parkplatz
Organisation:
öffentlicher Strand
Zu erreichen:
von Santa Croce Camerina (RG) etwa 6 km der Beschilderung in Richtung Punta Secca entlang der SP 35 folgen. Man kann den Strand von Punta Secca auch mit dem Bus von Santa Croce Camerina erreichen: für weitere Informationen siehe: Tumino Bus

Working...