Scicli

Die Gemeinde von Scicli erstreckt sich auf einer großen Mulde zwischen drei Schluchten (Modica, Santa Maria La Nova und San Bartolomeo). Die Ursprünge von Scicli liegen weit zurück; möglicherweise ist die Stadt älter als 3000 Jahre. Die Altstadt entstand auf dem Hügel von San Matteo, wo noch heute die Reste der Festung dei Tre Cantoni und der Fundort von Chiafura zu sehen sind. Die Existenz von Höhlen und Grotten begünstigte die Enstehung von zahlreichen Ansiedlungen in den Felsen. Außer der prähistorischen Grotta Maggiore sind außerdem die spät-byzantinischen Ansiedlungen von Castellaccio und Chiafura von beträchtlichem Interesse.

Die Stadt wurde von den Griechen und Römern besiedelt, auf die die Araber folgten. Im Zuge des Sieges von Ruggero d´Altavilla über die Sarazenen im Jahr 1061 begann die Wiedereroberung Siziliens durch die katholischen Mächte, die 1091 zur Befreiung von Scicli über die Sarazenen führte. In diesem Zusammenhang erzählt man sich vom Wunder, die Madonna zu Pferd, später Madonna der Milizen genannt, sei der Bevölkerung zu Hilfe gekommen, um die Sarazenen zu besiegen. Am Ort des Geschehens wurde daraufhin die kleine Kirche der Madonna der Milizen und der Schlacht errichtet und bis heute erinnert das Fest der Milizen als einer der folkloristischen Hauptattraktionen von Scicli daran.

Nach der Herrschaft der Schwaben und anschließend der des Hauses Anjou, die zur bekannten Revolte der Sizilianischen Vesper führte, entstand unter dem Haus von Aragon die Grafschaft von Modica und Scicli war Teil dieses Besitztums. Die Pest im Jahr 1626 zwang die Sizilianer, in Richtung Tal umzusiedeln und den Hügel von San Matteo zu verlassen. Nach dem Erdbeben von 1693 wurde Scicli im Barockstil wieder aufgebaut. Seine Sehenswürdigkeiten des siebzehnten Jahrhunderts sind von hohem kunstgeschichtlichem Wert und wurden als Unesco Weltkulturerbe anerkannt.

Sehenswürdigkeiten

  • Palazzo Beneventano
  • Kirche von San Matteo
  • Palazzo Fava
  • Palazzo Spadaro
  • Kirche von San Bartolomeo Apostolo
  • Kirche von Sant'Ignazio
  • Kirche von Santa Maria La Nova
  • Kloster del Rosario
  • Kloster und Kirche del Carmine
  • Kirche Maria SS della Consolazione
  • Kloster della Croce
  • Kirche di San Giuseppe
  • Kapuzinerkloster
  • Kirche von Santa Teresa
  • Kirche von San Michele
  • Kirche von San Giovanni Evangelista

Working...