Noto

Noto, "Hauptstadt des Barock des Val di Noto", wurde 2002 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt.
Die Stadt wird auch "Garten aus Stein" genannt und verdankt diesen Namen auch den prächtigen Bauwerken und den imposanten, reich verzierten Kirchen, die aus Steinen der Umgebung erbaut wurden.
Die Straßen der Stadt sind in Form eines Rasters mit Plätzen und eindrucksvollen Treppen angelegt, die Terrassen, einfache Wohnhäuser und Bürgerpaläste miteinander verbinden.

Geschichte

Der Name "Noto" wurde von den Arabern gewählt, um die Schönheit und Bedeutung des Ortes zu verdeutlichen. Der ursprüngliche Gründungsort der Stadt Noto Antica befindet sich 8 km nördlich von Noto am Berg Alveria, wo Ansiedlungen aus der Bronzezeit gefunden wurden. (2200 – 1450 v.Chr.)
Im Jahr 263 v. Chr. wurde die Stadt griechisch-syrakusische Kolonie und 214 v. Chr. kam sie unter römische Herrschaft.
Im Jahre 903, das ein wichtiges Datum für die Stadt zu Araberzeiten darstellt, wurde Noto Hauptstadt des Tales und das umliegende Territorium erhielt den Namen Val di Noto.
Am 11. Januar 1693 zerstörte ein schweres Erdbeben die Stadt in ihrer damaligen Pracht.
Während des 18. Jahrhunderts wurde Noto dank der Hilfe berühmter Architekten, Maurer und Steinmetze jener Zeit an einer anderen Stelle, 8 km vom Monte Alveria, wieder errichtet.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

  • Kathedrale von San Nicolò;
  • Kirche von Santissimo Crocifisso;
  • Kirche von San Carlo al Corso;
  • Kirche von San Domenico;
  • Kirche von San Francesco d’Assisi all’Immacolata;
  • Kirche von Santa Maria dell’Arco;
  • Kirche von Santa Maria del Carmelo;
  • Kirche des Santissimo Salvatore;
  • Kirche von San Michele Arcangelo;
  • Kirche von Spirito Santo

Blumenfest

Jeden dritten Sonntag im Mai findet das Blumenfest statt. Dieses Volksfest, das jedes Jahr Touristen aus aller Welt anlockt, wird in der Via Nicolaci gefeiert, die sich in ein einziges Blumenmeer aus unzähligen floralen Bildmotiven von lokalen Künstlern verwandelt.

Unterkünfte Pomelia in der Umgebung


Working...